Home German 9 • Internationale Unternehmensführung: Entscheidungsfelder und by Andreas Georg Scherer, Guido Palazzo, Andreas Butz (auth.),

Internationale Unternehmensführung: Entscheidungsfelder und by Andreas Georg Scherer, Guido Palazzo, Andreas Butz (auth.),

By Andreas Georg Scherer, Guido Palazzo, Andreas Butz (auth.), Reinhard Moser (eds.)

Politische Aspekte spielen im Rahmen der internationalen Unternehmenstätigkeit seit jeher eine bedeutende Rolle. Dabei geht es keineswegs allein um die Identifikation und Bewältigung politischer Risiken im internationalen Geschäft, sondern im weitesten Sinne um Einflussnahmen unterschiedlicher artwork, die nicht zuletzt angesichts vermehrter staatlicher Eingriffe ins Wirtschaftsleben – aktuell vor dem Hintergrund einer Krisenphase – stark beachtet werden. Ergänzend dazu umfasst die Vorgabe natürlich auch politische Entscheidungen innerhalb von Unternehmen bzw. zwischen Stammhaus und ausländischen Tochtergesellschaften, die im vorliegenden Band angesprochen werden. Er beinhaltet Beiträge, die anlässlich der in Wien abgehaltenen Jahrestagung 2008 der wissenschaftlichen Kommission „Internationales administration“ im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. präsentiert wurden und ein breites Themenspektrum abdecken.

Show description

Read Online or Download Internationale Unternehmensführung: Entscheidungsfelder und politische Aspekte PDF

Best german_9 books

Erfolg in der strategischen Markenführung

Kem einer erfolgreichen strategischen Markenfiihrung ist eine advertising and marketing Strategie, die moglichst intestine dazu geeignet ist, das markenbezogene Marke ting-Zielsystem zu realisieren. Marketing-Strategien bestehen aus einer grundsatzstrategischen und einer instrumentellen Komponente. W? hrend es sich bei der Grundsatzstrategie darum handelt, den Einsatz der advertising and marketing Instrumente in den Bereichen Produkt-, Preis-, Vertriebs- und Kommunika tionspolitik zu kanalisieren, erfolgt unter instrumentellen Aspekten die Fein planung der zum Einsatz gelangenden Marketing-Instrumente.

Digitale Betriebsprüfung: GDPdU in der Praxis – Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen

Bei der digitalen Betriebsprügung erhält der Betriebsprüfer vom Unternehmen oder dessen Steuerberater lediglich einen Datenträger, welcher die steuerrelevanten Daten beinhaltet. In der Praxis kommen dabei zahlreiche Fragen auf, welche das Werk praxisnah beantwortet. Kosten- und Datenschutzfragen der Prüfung werden dabei ebenso beschrieben, wie Fragen der Prüfsoftware suggestion und eines Systemwechsels sowie der Archivierung der sensiblen Daten.

Familiensoziologie

René König warfare einer der im In- und Ausland bekanntesten Familiensoziologen Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Noch heute sind viele seiner familiensoziologischen Beiträge von hoher Aktualität. So gliedert sich dieser Band bruchlos in die derzeitige Diskussion ein über die Definitionsproblematik und die Frage nach Bestand und Wandel der Familie, nach ihren spezifischen Funktionen und Problemen, nach ihren Differenzen zu anderen Lebensformen sowie nach ihrer Beziehung zur erweiterten Familie und anderen gesellschaftlichen Teilbereichen.

Extra info for Internationale Unternehmensführung: Entscheidungsfelder und politische Aspekte

Sample text

The American Journal of International Law, 97: 901-922. Whetten, D. , & Godfrey, P. O. 2002. What are the responsibilities of business to society? In A. Pettigrew, H. Thomas & R. ), Handbook of strategy and management: 373-408. London: Sage. , & Willke, G. 2008. Corporate moral legitimacy and the legitimacy of morals: A critique of Palazzo/Scherer’s communicative framework. Journal of Business Ethics, 81(1): 27-38. Williams, O. F. 2004. The UN global compact: The challenge and the promise. Business Ethics Quarterly, 14: 755-774.

Corporate social responsibility: Strategic implications. Journal of Management Studies, 43: 1-18. Meyer, J. , & Scott, W. R. 1983. Organizational environments: Ritual and rationality. Beverly Hills, CA: Sage. Mitchell, R. , Agle, B. , & Wood, D. J. 1997. Toward a theory of stakeholder identification and salience: Defining the principle of who and what really counts. Academy of Management Review, 22: 853-886. Mörth, U. ) 2004. Soft law in governance and regulation: A interdisciplinary analysis. Cheltenham, UK: Edward Elgar.

4) angesehen. Im Zuge des Staats- und Marktversagens sowie unbestreitbarer negativer Folgeerscheinungen des Marktaustausches und der globalen Wirtschaft werden die Probleme eines liberalen Wirtschaftssystems und die Unternehmen als Hauptdarsteller dieser Ordnung zunehmend hinterfragt. Dies führt zu einem signifikanten Verlust der kognitiven Legitimität, sowohl bei den Institutionen einer kapitalistischen und liberalen Demokratieordnung als auch bei den Unternehmen selbst. Aufgrund des Rückgangs der pragmatischen und kognitiven Legitimität wird daher von Unternehmen immer häufiger verlangt, eine dritte Form der Legitimität aufzubauen, jene der moralischen Legitimität (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 33 votes

Author:admin