Home German 2 • Die Sinnlichkeit der Macht. Herrschaft und Repräsentation by Jan Andres, Alexa Geisthövel, Matthias Schwengelbeck

Die Sinnlichkeit der Macht. Herrschaft und Repräsentation by Jan Andres, Alexa Geisthövel, Matthias Schwengelbeck

By Jan Andres, Alexa Geisthövel, Matthias Schwengelbeck

Ob die frühneuzeitlichen Reichstage, Hölderlins Gedicht »An eine Fürstin von Dessau« oder die Inszenierung des Körpers in der SS – es handelt sich jeweils um Repräsentationen von Herrschaft und damit um Formen symbolischer Politik. Die Autorinnen und Autoren zeigen an Beispielen aus der deutschen Geschichte, wie zentral öffentliche Inszenierungen, Literatur, Presse und Architektur für die politische Kommunikation und Aushandlung sowie für die Herrschaftssicherung waren – von der Frühen Neuzeit bis in die 1970er Jahre. Mit Beiträgen von T. Biskup, P. Diehl, G. Diewald- Kerkmann, M. Kohlrausch, M. Schalenberg, B. Stollberg-Rilinger, D. Tänzler und den Herausgebern.

Show description

Read or Download Die Sinnlichkeit der Macht. Herrschaft und Repräsentation seit der Frühen Neuzeit PDF

Best german_2 books

Die Kultur des unternehmerischen Handelns: Unternehmensführung jenseits der Betriebswirtschaft

Im Unterschied und zur Erweiterung des traditionellen betriebswirtschaftlichen Denkens ? ber Unternehmensf? hrung wird in diesem Buch ein Ansatz aufgegriffen, der alles wirtschaftende Handeln als geistig-sch? pferische Arbeit erkl? rt, die von unternehmerisch t? tigen Menschen – ob selbst? ndig oder nicht – weitaus mehr an Qualifikationen abverlangt als das mechanische Bestimmen der optimalen Kombination von Produktionsfaktoren unter dem Leitstern der Gewinnmaximierung.

Israel, Kirche und die Völker im Matthäusevangelium (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 215)

Matthias Konradt untersucht das f? r das theologische Verst? ndnis des Matth? usevangeliums zentrale challenge, worin der ? bergang des vor? sterlich auf Israel konzentrierten Wirkens Jesu und seiner J? nger zur universalen nach? sterlichen challenge begr? ndet ist und wie sich die Bildung der Kirche zur Rolle Israels als Volk Gottes in der matth?

Extra resources for Die Sinnlichkeit der Macht. Herrschaft und Repräsentation seit der Frühen Neuzeit

Example text

Da der Mensch nur durch ein Sich-Versetzen in den Anderen, also über eine Hermeneutik der Maske auch zur Selbsterkenntnis gelangt, der große Andere aber – der jenseitige ewige, Jahwe, wie der diesseitige sterbliche Gott, der Leviathan, unbegreifbar und von einem Geheimnis umgeben bleibt,57 bleibt sich auch der Mensch ein ewiges Rätsel. Die Maske ist eine Lebensmetapher und das Leben, so Goethe, nur ein Gleichnis. Es ist aber nicht der im Bild dargestellte Blickwechsel zwischen Menschen und Souverän, der gemäß dem caput-corpus-Schema die Repräsentationsbeziehung her- oder vorstellt und auf deren Mysterium ein scheinbar neutraler Beobachter seinen distanzierten Blick wirft.

51 Alfred Schütz/Thomas Luckmann, Die Strukturen der Lebenswelt, Konstanz 2003. 52 Matala de Mazza, Verfaßte Körper [wie Anm. 6], S. 80. 53 Der Blickkontakt auf gleicher Augenhöhe stellt Nähe her, ein Eindruck, den die geöffneten Arme des Souveräns – sowohl Einladungs- als auch Schutzgeste – unterstreichen. Der Betrachter wird aufgefordert, sich unter die schützenden Arme des mit den Insignien der geistigen (Bischofsstab) und der weltlichen Macht (Schwert) bewehrten Souveräns zu begeben und sich in die den Körper des Souveräns bildende Menschenmenge einzureihen.

Der Band versammelt einige Essays Gadamers zur Dichtung und zu Dichtern wie George, Hölderlin oder Celan, die ihn zeitlebens immer wieder beschäftigt haben. 56 JAN ANDRES Textes als Text, gleichsam seiner Oberfläche, kann man weitere Funktionen und Aussagen des Gedichts ausmachen. Eine Eigenart, die dem Text gleichsam vor- oder übergeordnet ist, liegt im Charakter der Ode, ein Widmungsgedicht zu sein. Die Fürstin von Dessau wird direkt und persönlich durch den Text von seinem Autor angesprochen.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 24 votes

Author:admin