Home German 2 • Akkadisches Handwörterbuch. Band I. A-L by Wolfram von Soden

Akkadisches Handwörterbuch. Band I. A-L by Wolfram von Soden

By Wolfram von Soden

Show description

Read Online or Download Akkadisches Handwörterbuch. Band I. A-L PDF

Similar german_2 books

Die Kultur des unternehmerischen Handelns: Unternehmensführung jenseits der Betriebswirtschaft

Im Unterschied und zur Erweiterung des traditionellen betriebswirtschaftlichen Denkens ? ber Unternehmensf? hrung wird in diesem Buch ein Ansatz aufgegriffen, der alles wirtschaftende Handeln als geistig-sch? pferische Arbeit erkl? rt, die von unternehmerisch t? tigen Menschen – ob selbst? ndig oder nicht – weitaus mehr an Qualifikationen abverlangt als das mechanische Bestimmen der optimalen Kombination von Produktionsfaktoren unter dem Leitstern der Gewinnmaximierung.

Israel, Kirche und die Völker im Matthäusevangelium (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 215)

Matthias Konradt untersucht das f? r das theologische Verst? ndnis des Matth? usevangeliums zentrale challenge, worin der ? bergang des vor? sterlich auf Israel konzentrierten Wirkens Jesu und seiner J? nger zur universalen nach? sterlichen venture begr? ndet ist und wie sich die Bildung der Kirche zur Rolle Israels als Volk Gottes in der matth?

Additional resources for Akkadisches Handwörterbuch. Band I. A-L

Sample text

17; KH oft. d) Haus: a B (Suse) i-gu-ru MDP 6-ti nB ABL 210,9; n A 951 Rs. 8; apB 1%-gar22. 84, 6. ru-6-tu Nbn. 804. 1). 1 ) s. Lautner, SD I p ; aB D wie G: aA Pm. Personen zl-gdrlga-ar TC 3. idi ag-ri Lohn der M. UET 5. 31; 8. 9. 36. 4; ICK c( nagdru D. 9. 239, 7; Prk. li-in-na-ag-m V 8. apB 1%-gar(a') BE 9, 43. 5. 10; s. GINBr. 16. '2) Sternbild 'Mietling' = Ariea. Widder, bab. nA. VS 16, 179, 34; Pm. mA in-nn-gu-rl-ru KAV 1 I V NU^ WZ. mal l a l p N ( . ~ A ) ,Bel. s. SL 412: 189f. 94; nA in-W-ga-ru-u-ni Ash.

A-BQ quBBudu ihr hochheiliges H. RAH 2. DA 217, 7 (%FA); CT 20, 15b 6; oft neben 69. 84 (8. 21; Schott, OLZ 1930. f (ja)nibu U f zibtu: $urPu VIII 87; nA 885);neben fkummtl n A a a - k u T 2 4 t . u 8 Ix 40; 185 V 6; PA KAR 213 118. I n Rit. maa-a-dr-tum ia-a-ku 26 III 16; e-a-ak Arbaili LKA 32, 6. PI. 7; (blt) a-a-ak-ki ACH 26, 45; 28, 14. GN WS. n * < i a . (ujartu) ~~ 40, 5, 20; s. ia-dr-turn 20. dBe*it-ia-a-ki, in Bo. -a-iu-(ak-)ki ~ & k 80, t ~ t 41. ~ 4. Jci Kornlle wohl = B*&-Zqi; trotzdem a.

6) jB (der (Aa); 16 = a. d = a-&u1 Verleumder) spricht a-hi-i-ta Fremdartigea. Ge[ 1 Bsb. 7 PI. 115. /BeBm*'LTBA meines niAOG 213. 48, 12. 8 unki. (neben r ku&mmu). 2,2,388/92 11 1 V1 53ff. 24 f VI 7/10. Wz. hB, auch PAP (in jüngeren P N U nA, s. ADD awo cl a&G. ). St. C. a-G ABPh. &) K&lnu(m) (4 abku Zn. 46 b 6 ( $ 640). Nom. mit PrSuE. aB. mA. kann heiraten a-@~-ni/ko VAB 6 S. 247; a-@imein Br.. dafür m Hause a-Ei-ur-ni-Ba (der sie VAB 5, 7. 5; mA i m/spB abu-6-a VAB 2 S. 1364; YOS 3,11,21; geheiratet hat) KAV 1I V 4; 1%-bi-za-a[-na]V 36.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 13 votes

Author:admin